Go to Onlineshop

HOTLINE: 07243 - 33560

Grand Prix Originals shoot in Cape Town

Ab ans Kap

Kapstadt ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte der Welt. Und neben Bilderbuch-Bergen, weiβsandigen Stränden und endlosem blauem Himmel gibt es auch eine erstaunlich aktive Klassiker-Szene. Südafrikaner aller Hautfarben sind echte Autofanatiker. Die perfekte Location also, um die aktuelle Grand Prix Originals-Kollektion abzulichten.

Der rote Porsche Speedster schlängelt sich den Chapman’s Peak Drive zwischen Noordhoek und Hout Bay entlang. Afrikas spektakulärste Küstenstraβe. Die Nachmittagsonne beleuchtet die Felsen. Sie sehen aus als würden sie von innen heraus glühen. Der kleine Porsche schwingt sich von rechts nach links. Bis er an einer der Parkbuchten anhält. Der Fahrer steigt aus und genieβt die grandiose Aussicht. Was für ein perfekter Abschluss zu einem Roadtrip ums Kap. Aber es war garnicht so einfach dieses Motiv hinzubekommen. Unser kleines Team startete am Morgen. In Woodstock. Heutzutage Kapstadts trendigster Stadtteil mit Dutzenden von Lifestyle Shops, Bistros, Cafés und Restaurants. Hier ist die bekennende Autofanatikerin Michelle dabei ein ehemaliges Lagerhaus auf drei Stockwerken zu renovieren. Irgendwann sollen einmal alle ihre Autos im Erdgeschoss parken. Unsere erste Foto-Location.

Fotograf Guido ist bereit, Model Roberto ebenfalls. Michelle will uns hier mit einem ihrer Porsche treffen. Sie kommt direkt vom Händler, wo der Anlasser getauscht worden ist. Als sie in dem silbernen 356er einläuft, kann ich sehen wie sich Guidos Mundwinkel nach unten verschieben. ‚Die Karre ist ja zu’. Der Plan Roberto im Steve-McQueen-Stil im offenen, silbernen Porsche Speedster zu fotografieren, löst sich in diesem Moment in Luft auf. Im geschlossenen Wagen, der nichtsdestotrotz sehr gut aussieht, würden wir nichts von der neuen Grand Prix Originals-Kollektion erkennen können.

Zum Glück hat Michelle eine Alternative in ihrer Sammlung. Eine rote 356er Speedster Replika, die ebenfalls gerade in einer Werkstatt steht, aber später für den Road Shoot abgeholt werden könnte. Erstes Problem gelöst. Nun kann sich Guido auf die Lagerhaus-Bilder konzentrieren. Er schieβt sich warm. Roberto geht in Pose. Aus bestimmten Blickwinkeln hat das italienische Model eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit Tom Cruise. Tom cruising. Das past doch prima zum Shoot.

Aber ich kann bereits unser nächstes Problem in der Dachkonstruktion von Michelles Loft hören. Der berüchtigte Southeaster-Wind röhrt über die Stadt. Was das Porsche-Abholen zu einem vom Sturm gepeitschten Trip werden läβt. Und unsere erste Location liegt direkt am Strand, bei Muizenberg. Die orkanartigen Böen strahlen salzige Luft und Sand über den Asphalt. Und kurz bevor ich unsere erste Outdoor-Location erreiche, heult der 1600er VW-Motor des Porsche mit Vollgas auf. Ich stelle ihn sofort ab. Da ist irgend etwas abgebrochen. Ich bin kein Mechaniker, aber wir sind weit weg von professioneller Hilfe. Also öffne ich die Motorhaube und zusammen mit dem Model und ebenfalls Nichtmechaniker Roberto suche ich nach losen Teilen im Motorraum. Wir finden tatsächlich ein paar und stecken sie eher intuitiv zusammen. Überraschenderweise läuft die Karre wieder. Wenn man das Endresultat sieht, das Foto mit einem coolen Roberto neben dem roten Porsche auf einer weiβen Fläche, sieht man nicht wie hart am Wind das Bild entstanden ist.

Ich mache mir immer noch etwas Sorgen um den Porsche. Unsere zweite Location ist der berühmte, atemberaubende Chapman’s Peak Drive auf der anderen Seite der Kaphalbinsel. Aber nun erstmal Lunch. In dem kleinen Hafenörtchen Kalk Bay. Easy Tiger ist einer dieser typischen, coolen Kapstadt-Eβplätze. Und zu unserer Überraschung sind die Wände der urigen Kneipe voll mit Steve Mc Queen-Fotos, wo er die typischen blauweiβem Gulf-Klamotten trägt. Das wäre die perfekte Grand Prix Originals-Kantine.

Nach Ribs und Hühnerflügeln – und einigen Fotos mit GPO-Shirts im Bilderbuch-Hafen – geht es zu Chappies. So nennen Kapstädter liebevoll ihre traumhafte Küstenstraβe. Und er ist der perfekte Laufsteg für klassische Untersätze. Der rote Porsche spürt das und spurt entsprechend. Im Halbtunnel schnurrt das Motörchen einfach wunderbar.

Und wir haben Glück. Die Foto-Location ist nicht nur windgeschützt sondern auch verkehrsberuhigt. So gelingen Guido ein paar Killerschüsse im letzten Nachmittagslicht. Aber sehen sie selbst, im neuen 2017er Grand Prix Originals-Katalog.

words & images by Dieter Losskarn

Zurück

© 2006 - 2018 Grandprix Originals by Dakota | All Rights Reserved